Jürgen war schon letztes Wochenende fleißig. Extra den Mäher über die “Grenze” in die Pfalz gefahren. Hat einige Zeit gedauert, bis er sich durch unseren Garten gekämpft hatte.

Seit Mitte letzter Woche sind die Maler da und kümmern sich um die Fenster. Die haben ziemlich zu tun mit den vielen Sprossen und mehreren Schichten Blau. Leider werden sie dieses Jahr nur die unteren bearbeiten können. Die Giebelwände und die Türen sind auf nächstes Jahr geschoben worden. Aber immerhin haben wir jemanden gefunden. Ist zur Zeit echt nicht einfach…

Das Dauerthema “Balken – Schleifen” läuft. Diesmal beim Jonny.

 

Nach diesem Wochenende sieht man endlich mal wieder große Fortschritte – zumindest mal in Simeons Zimmer. 

Tiefengrund und Tapete sind an die Wände geflogen. 

Simeon hat sich im Vorfeld schon eine grüne Farbe ausgesucht, die er an 2 Wänden unbedingt haben wollte.

Eimer auf.

Erster Kommentar: ” Als wäre ein Textmarker drin explodiert” 

Nach dem Trocknen wurde der Farbton etwas ruhiger und dunkler. Er findet es trotzdem super.

Simeon hat kräftig mitgeholfen zu kleistern, malern, kleckern… (Zum Glück liegt das Parkett noch nicht)

Steckdosen funktionieren Dank Norbert auch schon alle.

Sogar die schon lange gewünschte “Explosions – Lampe” hängt schon. 

 

Mit der Füllung zwischen den Balken haben wir auch in Simeons Zimmer begonnen. So langsam wird’s da wohnlich.

Währenddessen hat Jonny sich der Rundung im Flur angenommen. Jetzt ist es gerade! So wie es sein soll.

 

Auch unser “Speicher” überm Anbau ist nun leer und zumindest mal durchgesaugt. Jonny hat alles gegeben!

Die Jungs hatten zwischendurch natürlich auch genug Zeit sich auszutoben, den Steg zu erneuern, in den Bach zu fallen…

Die für uns etwas seltsamen “Blumenkübel” (in denen aber nur Gras gewachsen ist) sind jetzt klein genug, dass sie entsorgt werden können. Wahrscheinlich waren das mal Stücke einer Wasserkanalisation??? Henry hat sich gefreut, mal wieder zum Einsatz zu kommen 🙂

Sogar die Lampen an der Haustür haben endlich ihren Platz eingenommen.

Auch der Postbote, Besucher und Handwerker wissen nun, wer wir sind.

 

 

 

 

 

Kategorien: Beitrag

2 Kommentare

Birgit · 19. Juni 2018 um 5:54

Wow, das sieht ja irre aus….und der explodierte Textmarker-Farbton ist klasse 🙂 wie siehts in der Küche aus 🙂

    dieFritzlen · 19. Juni 2018 um 8:06

    Das wird noch dauern. Hätte ja letzte Woche kommen sollen… Die können Gewölbekeller wohl noch nicht so gut

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.