Manchmal hat ein Umzug auch was Gutes. Zumindest für die Kinder. Die Sommerferien fangen früher an. Der Freitag war ihr letzter Schultag. Schade nur, dass die Sommerferien nur bis Anfang August gehen.

Wir starteten das erste Ferienwochenende, indem wir von zu Hause in unserem zu Hause ins neue zu Hause fuhren (Satz des Tages am Samstag von Jonny).

Mitgenommen haben wir diesmal Simeons komplettes Zimmer. Damit ist er der erste, der komplett umgezogen ist. In seinem Zimmer fehlt nur noch ein bisschen Parkett. Und die Tür. Und der Lichtschalter.

 

Jonathan’s Zimmer dauert noch etwas. Und das obwohl Maria ihm manchmal hilft. 

    

Diesmal ging es hauptsächlich im Schlafzimmer weiter. Die Wände wurden verputzt und der Boden nivelliert da der Fliesenleger schon Zeit hat und nächste Woche die Zimmertüren eingebaut werden sollten. 

 

 

 

Zwischendurch haben wir dem schönen Wetter nicht widerstehen können und im Garten gearbeitet. 

  

Abendsport: Rüber über den Bach, mit dem Flieger spielen und Bruder jagen…

  

… oder noch schnell das Rad reparieren!?

 

Eines der nächsten Projekte wird die Entfernung des offenen Kamins sein. Dabei könnten wir ein paar helfende Hände gut gebrauchen. Wer hat Lust und Zeit?

  

Kategorien: Beitrag

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.