Gestern haben sich die Handwerker hier fast gestapelt. 

Der Schreiner war der erste. Er hat die Fensterdichtungen eingezogen und alle Fenster eingestellt. Endlich sind alle wieder einfach zu bedienen und es zieht nicht mehr. Ein paar Meter haben noch gefehlt, die macht er dann, wenn die Fenster-Maler da waren und die Giebel gestrichen haben. (also nächstes Frühjahr)

Die Wintergartenbauer haben weiter geschafft und einige Ihrer Probleme gelöst. Die Bleche für den Wandanschluss waren tatsächlich in der notwendigen Breite bestellt und so konnten diese an das Profil der Bruchsteine anpassen. Sie haben alles gegeben und waren Künstler an der Stichsäge. Heute sind sie wieder da gewesen und haben weiter “gebastelt”.   

 

Und endlich, man glaubt es kaum – die Küchenmonteure waren da!!!!

Diesmal kamen echte Profis. Geht doch! Auch hier wahre Künstler. Sie hatten die gleiche Herausforderung am Sandstein. Meisterlich gelöst!

1,5 Stunden hat die Tourenplanung ihnen hier zugestanden, danach sollten sie auf die nächste Baustelle. Nachdem Maria den Chef am Telefon hatte, durften sie bleiben und hier erst weggehen, wenn sie FERTIG sind.

Den ganzen Tag hat es gedauert, aber am Ende war es endlich gut. Der Steinmetz kommt allerdings jetzt doch erst in 1-2 Wochen, da die Termine für nächste Woche schon alle vergeben waren. Aber alle Schränke stehen und sind jetzt auch an der Wand befestigt. Schubladen sind ausgerichtet, Türen eingestellt, sämtliche Lüftungsgitter eingelassen, Wangen dran und der Sockel inklusive Beleuchtung ist montiert.  

Die beiden waren so nett und haben uns geholfen den Rand der alten Haustür abzusägen. Die hatten das richtige Werkzeug dabei.

Norbert war noch nicht wirklich wieder fit, deshalb durfte Jonny einiges helfen. Die alte Zarge passt und steht schon. Maria hat sie und das Türblatt eingeölt, und einen “neuen” Griff montiert. Sieht super aus, das fast 300 Jahre alte Teil. Hier vor dem Bad kommt sie richtig zur Geltung. 

     

Wo Maria schon dabei war, hat sie auch gleich noch die Holzkiste aus der Küche geölt. Simeon hat geholfen. Jetzt sieht sie noch besser aus.

 

Jonny und Maria haben die Scheiben von dem “Fenster” ausgebaut und sorgfältig beschriftet (alle gleich groß wäre scheinbar zu einfach gewesen…).

Nun wird grundiert, und weiß lackiert. Die Balken die das Fenster umrahmen werden – wie könnte es anders sein – wie alle anderen im Haus abgeschliffen.

Der Maler hat seine Arbeit auch vorab erst mal abgeschlossen. Wenn am Montag die Treppe fertiggestellt wurde, kommt er irgendwann und bessert noch aus, was dann noch nötig ist. 

 

Kategorien: Beitrag

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.