Salome und die NiNis waren am Montag da. Die Kids fanden es spannend, den Gerüstbauern bei der Arbeit zuzusehen. Endlich ist dieses Geklettere vorbei und man kann die Treppe wieder normal begehen. Salome und Maria waren im Garten am Werk. Am Zaun entlang soll eine Buchenhecke gepflanzt werden. dafür brauchen wir erst mal einen (Burg-) Graben, damit die Pflanzen gute Erde haben können. Die vorhandene ist ziemlich steinig und sandig. Die Kleinen haben auch immer was zu buddeln oder spielen gefunden. Gegen Mittag haben sie vom Mühlstein aus Jonny und Simeon sehnsüchtig erwartet. Mit dem Fernglas wurden sie schon von weitem erspäht.

Es hat gut getan, euch mal wieder zu sehen! 

Das Fundament des alten Wintergartens war ca. 40 cm hoch. für den neuen haben wir uns ebenerdige Scheiben gewünscht. Norbert bereut das gerade ein wenig (gibt sich aber bestimmt wieder). 

Norberts Flex war dann doch ne Nummer zu klein. Mit diesem Spielzeug brauchte er gar nicht erst anzufangen. Eine ausleihen wäre für ne Woche teurer, als eine kaufen. Also ab zum Baumarkt und “richtiges” Werkzeug holen. Damit ging es wunderbar. Die Lieblingsarbeit wird das aber wohl wirklich nicht. Ganz Hirschhorn weiß Bescheid – die Staubfahne war ja weithin nicht zu übersehen.

   

Damit Norbert gut arbeiten kann, muss noch etwas Erde und die Sandsteinverkleidung weg. Dabei helfen die Kinder wieder fleißig mit. 

Maria hat sich die Woche ein paar Balken ausgesucht und ist denen zu Leibe gerückt. So langsam nervt diese Arbeit auch! Aber einmal angefangen, muss (und will) sie das jetzt durchziehen. Es lohnt sich ja auch wirklich. Mit jedem Mal wird es ein wenig heller in unserer Mühle. Ansonsten war aufräumen und saubermachen angesagt.

Simeon ist aus seinem Zimmer ausgezogen und beim Jonny “untergeschlüpft”.

Keine Angst, ist nix passiert! Ab morgen haben wir für 5 Tage Besuch aus München. Benjamin und Familie kommen und werden dieses Zimmer nutzen, das Gästezimmer ist ja noch nicht fertig. Wir freuen uns, auch wenn es noch nicht wirklich sehr gemütlich ist. 

 

Kategorien: Beitrag

1 Kommentar

Conny E. · 22. September 2018 um 23:31

Der Wahnsinn, was ihr schon alles geschafft habt. Bin schon gespannt was folgt. Ganz herzliche Grüße und viel Erfolg!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.