Die Randsteine für den Weg um den Wintergarten und zum Bach hat Norbert einbetoniert. Nun wird daran nix mehr geändert! Der Nachbar verkauft den Split, den wir brauchen. Das ist super, so haben wir keine lange Fahrerei. Das Kopfsteinpflaster einsetzen haben wir uns etwas einfacher vorgestellt. Norbert: “Das ist ein Riesenpuzzle mit zigtausend Teilen und du weißt gar nicht, welche überhaupt dazu gehören!” Den einen Abschnitt haben wir. Die anderen vielen Meter werden wir auch noch hinbekommen… 

An das Rasenmäher – Kabel und ein Stromkabel für Steckdosen haben wir rechtzeitig gedacht. Das Kabel in das Leerrohr zu bringen war auf die Länge gar nicht so einfach nach 4 Metern ging nix mehr. Da haben wir uns die Physik der Schwerkraft zu Hilfe genommen. So haben wir die 20 Meter dann doch geschafft.

Der Teich wird zu Rasenfläche. Bis dahin ist noch ein weiter Weg…

Erst mal den Hang daneben abtragen. Dabei feststellen, dass da ne Mauer steht – mitten im Weg natürlich! Umplanen, Mauer mit einbinden in die Umgestaltung, alles gut! Wir sind ja flexibel. Wird das Beet eben breiter. Die roten Pflanzsteine, die uns (vor allem Maria) gestört haben, sind dank Ebay Kleinanzeigen auch schnell abgeholt worden. Die Käufer haben sie sogar selbst ausgebuddelt. Arbeit gespart 😉 . Den Schotter, den wir drin gefunden haben können wir für die neue Stützmauer gut gebrauchen.

Um den Teich zu füllen braucht es VIEL Material. Ebay Kleinanzeigen machts mal wieder möglich. Im Nachbardorf wird ne Baugrube ausgehoben. Die Bauherren müssten was für die Abgabe beim Recyclinghof bezahlen. Wir nehmen sie gerne – sogar kostenlos! Die Fitnessstudio – Kosten sparen wir uns auch 😉 . Der Laster kam am Freitag zwei Mal vorbei. Sind auch schon beide Ladungen per Spaten und Schaufel versenkt. Sieht nix mehr davon! Die restlichen Lieferungen kommen im Laufe der kommenden Woche. Da passt noch ordentlich was rein.

Auch für Familie und “normale Sachen” muss Zeit sein. Jonny hat am Mittwoch seinen 16. Geburtstag im Jugendkreis gefeiert. Am Wochenende kamen noch Kumpels aus der alten und der neuen Schule zum Feiern. Völkerverständigung. Heute haben wir die Karlsruher wieder heimgefahren und die Gelegenheit genutzt, Verwandtschaft zu besuchen. Es tat auch mal gut, ne andere Baustelle zu sehen. Da juckt einen die anfallende Arbeit nicht so 🙂 . Aber auch bei euch, Salome und Tim, werden wir noch das eine oder andere Mal mit anpacken!

 

 

 

 

 

 

Kategorien: Beitrag

4 Kommentare

Elke · 16. April 2019 um 8:22

Teich ade 👋🏻
Wahnsinn, wieviel Erde da rein passt!

    dieFritzlen · 16. April 2019 um 11:00

    Ja. Wir können es immer noch nicht glauben, was da alles rein passt.

Birgit · 11. April 2019 um 9:26

Ihr seit unglaublich

    dieFritzlen · 16. April 2019 um 11:02

    Danke. Wir bemühen uns euch immer wieder euch zu überraschen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.