Eine größere Aufgabe wird es sein, das Chaos in der Elektrik in den Griff zu bekommen. Dafür hatten sich für den heutigen Sonntag Salome und Tim mitsamt NiNis angemeldet um mal einen Blick drauf zu werfen. 

Tim hat sich zuerst dem Aufzug gewidmet. Bisher konnte er nur “Bööööööööööp”. Nach etlichen Stunden intensiver Pflege und Reparatur ist er wieder einsatzbereit. Läuft wie geschmiert.

 

Nächstes Thema Kabelsalat. Wo gehen welche Kabel hin, welche werden nicht mehr gebraucht. Letztendlich ist Tim im Sicherungskasten gelandet. Was für ein Chaos. Spaghettis sind ein Käs dagegen. Wir sind froh, dass wir einen Elektriker in der Familie haben. Nochmal vielen Dank.

 

Nebenher haben Salome und Maria …

Balken geschliffen (Wie könnte es anders sein).

Zur Abwechslung hatten sie ab und zu Freigang, um sich um das angefangene Beet zu kümmern. Mit vereinten Kräften waren sie erfolgreich.

    

Simeon und Jonathan haben sich hervorragend um die NiNis gekümmert. Alle hatten ihren Spaß. Und wenn Spielen langweilig wurde haben auch die Kinder tatkräftig mitgeholfen. Dornröschen war immer mit dabei 🙂

  

   

Beim gemeinsamen Grillen (ohne den Kartoffelsalat, der noch in Leopoldshafen steht) haben wir uns gestärkt.

Nach dem Essen hat Tim noch nicht aufhören wollen. Es waren einfach noch zu viele Kabel. Der Rest hat sich mit den Balken vergnügt und später angefangen bei Simeon den Boden zu entfernen.

    

Wieder ein langer erfolgreicher Arbeitstag. Hat Spaß gemacht.

 

 

Kategorien: Beitrag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.