So, ihr Lieben, lange nix von uns hören lassen. Das liegt daran, dass wir die Adventszeit genießen.

Wir nehmen uns Zeit für Spiele, Ruhe, Entspannen, Freunde, Gespräche, Wellness, Familie, Plätzchen backen. 

Wir fühlen uns grad richtig wohl! 

 

Die untere Etage ist nun bis auf Kleinigkeiten fertig – also wohnlich.

Die Weihnachtsdeko fällt dieses Jahr nicht so üppig aus wie gewohnt, aber das ist ok.

Um unsere Leser auf dem Laufenden zu halten hier ein paar Bilder von Dingen die die letzten Wochen passiert sind. Spektakuläres ist nicht dabei, aber Fortschritte!

Das Parkett liegt im Esszimmer (Der Wandabschluss fehlt – und wird bestimmt noch ne Weile so bleiben. Stehen da noch etwas vor des Rätsels Lösung, wie wir das am besten umsetzten…

Schränke im Esszimmer hängen (War mit der Natursteinmauer gar nicht so einfach)

 

Zumindest 100 Büsche der Hecke sind mal gepflanzt – das ist ca. 1/3  🙂

Die 2. Holzhütte ist fertig.

Die “kleine Küche”, unsere Kaffeebar im Wintergarten ist fertig und einsatzbereit.

Der Ofen im Wintergarten steht ebenfalls.

 

 

 

Kategorien: Beitrag

4 Kommentare

Simone Schäfer · 13. Dezember 2018 um 15:23

Wow! Die kleine Küche finde ich total niedlich 🙂
Ja, lasst es mal ruhiger im Advent angehen – ihr habt dieses Jahr wirklich beachtliches geleistet!
Wir freuen uns schon ganz arg auf unseren Besuch nächste Woche! Endlich sehen wir euch wieder und dürfen die Mühle bestaunen 😉

    dieFritzlen · 28. Dezember 2018 um 11:07

    Hat uns auch wirklich sehr gefreut, dass ihr da wart. Jederzeit wieder!
    “Kleine Küche” … du bist ja lustig 😉
    Denke, du hast dich vom Gegenteil überzeugen können!

Elke · 10. Dezember 2018 um 20:05

Hallo ihr Lieben, da wart ihr aber wieder seeehhhhr fleißig 👍🏻👍🏻👍🏻
Sieht alles super und gemütlich aus!!! Alle Achtung!!!
Genießt weiter die Adventszeit und lasst es euch gut gehen! Ihr habt es mehr als verdient!!!!

    dieFritzlen · 10. Dezember 2018 um 21:39

    Dankeschön. Jetzt können wir tatsächlich das erste mal genießen ohne dauernd Baustelle zu sehen. Ohne dich und die anderen fleißigen Helfer hätten wir das nicht geschafft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.